Stand: Mon May 22 17:31:12 CEST 2017

Klimatische Probleme


Definition und Auswirkungen:



Die ideale relative Feuchte im Lagerraum und für das Papier liegt zwischen 45 und 55% bei einer Temperatur zwischen 20 und 22 Grad Celsius.



Damit befindet es sich im Gleichgewicht mit der Umgebungsluft. Bei Abweichungen zwischen der Umgebungsluft und dem Bedruckstoff findet ein Temperatur und Feuchtigkeitsaustausch statt.


Diese Abweichungen können zu

  • Randwelligkeit,
  • Tellern,
  • statischen Aufladungen

und damit verbunden zu Doublieren, Passerdifferenzen, Faltenbildung usw. führen.



Hinweise:


  • Das Papier möglichst 24 Stunden verpackt im Drucksaal stehen lassen.
  • Unterkühlte oder überhitzte Stapel können nach erfolgter Temperaturangleichung, möglichst aber erst kurz vor Druckbeginn ausgepackt werden.
  • Einhaltung eines idealen Raumklimas.
  • Insbesondere an kalten Winter- oder heißen Sommertagen das Material nach dem ersten Druckgang (Schöndruck) mit einer Folie abdecken.

 

 


Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Guenther.Wettklow@Papierunion.de