Stand: Sat Nov 25 02:37:11 CET 2017

Falzbrechen



Definition und Auswirkungen:


Insbesondere gestrichene Papiere und Kartons ab 170 g/qm können nach dem Falzen aufreißen bzw. brechen.


Die Drucksache sieht unschön aus, vor allem dann, wenn die Falzkante durch eine dunkle Farbfläche verläuft.



Mögliche Ursachen:

  • Rohstoffauswahl
  • Strichzusammensetzung / Strichmenge
  • Zu breite Rillmesser
  • Zu tiefes Eindringen des Rillmessers
  • Falsche Ausrichtung des Rillmessers
  • Zu hoher Anpressdruck beim Falzen


Mögliche Abhilfe:


  • Rillwulst nach innen führt überwiegend zu besseren Ergebnissen
  • Die Rilllinie muss zum Rillkanal exakt zentriert sein
  • Es dürfen keine scharfkantigen Rillwerkzeuge eingesetzt werden
  • Auf relative Feuchte zwischen 45% und 55% achten
  • Die Rillung muß stark genug ausgeformt sein
  • Laufrichtung möglichst paralell zum Falz wählen
  • UV-Lack führt zu Versprödungen des Bedruckstoffs
  • Wenn möglich, dunkle Flächen für die Falzung aussparen
  • R-Trocknung entzieht dem Papier Feuchte
  • Ab 170g/qm eine Rillung einplanen



Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Guenther.Wettklow@Papierunion.de