Stand: Sat Aug 19 13:17:34 CEST 2017

Papier Union unterstützt die „Visuelle Bilanz 2013“

Papier Union unterstützt die „Visuelle Bilanz 2013“

Am 24. Oktober 2013 trafen sich Designer, Kreative und Geschäfts-berichtemacher zur zehnten „Visuellen Bilanz“. „Philosophie – Marke – Unternehmen“ war das Leitthema der von CCI (Fachhochschule Münster), Papier Union und Eberl Print ausgerichteten Veranstaltung. Neben Fachvorträgen aus den Bereichen „Transmediales Storytelling“ und „Drehbuch und Regie“ wurden die Ergebnisse aus dem Manager-Magazin-Wettbewerb „Der beste Geschäftsbericht 2013“ präsentiert sowie die besten Geschäftsberichte in der Gestaltung gewürdigt.


Veranstaltungsort für die „Visuelle Bilanz 2013“ war das Wälderhaus auf der Elbinsel Wilhelmsburg in Hamburg. Das Wälderhaus ist Science Center rund um das Thema Wald und Nachhaltigkeit, Veranstaltungsort, Hotel und Restaurant in einem.


Nach der Begrüßung der Konferenzteilnehmer durch die Gastgeber Prof. Gisela Grosse (CCI), Martin Tewes (Papier Union) und Ernst Gärtner (Eberl Print) zog Prof. Grosse die „visuelle Bilanz“ des diesjährigen Wettbewerbs um den besten Geschäftsbericht. Im Anschluss wurden die Ergebnisse bekannt gegeben und die besten Geschäftsberichte in der Gestaltung präsentiert:

Sieger in der Kategorie SDAX: H & R AG (Agentur: Kirchhoff Consult)
Sieger in der Kategorie TecDax: Bechtle AG (Agentur: W.A.F. Werbegesellschaft mbH)
Sieger in der Kategorie Dax30: Allianz AG (Agentur: hw.design)
Sieger in der Kategorie MDax: Gildemeister AG (Agentur: Montfort Werbung)

Als Gestaltungs-Gesamtsieger über alle Indizes konnte ebenfalls die Gildemeister AG überzeugen, die inzwischen unter dem Namen DMG Mori Seiki firmiert.


Am Nachmittag gab es für die Teilnehmer zwei spannende Vorträge zu hören: Prof. Dr. Gundolf S. Freyermuth stellte das „Transmediale Storytelling“ in der Unternehmenskommunikation eindrücklich dar. Als Autor und Medienwissenschaftler konzentriert er sich auf die medientheoretischen und medienpraktischen Konsequenzen der Digitalisierung.

Bettina Renner zeigte, wie man „aus der Realität heraus Geschichten erzählt“. Sie ist Autorin und Dokumentarfilm-Regisseurin und gewährte dem Publikum Einblicke in ihre Arbeitsweise.


In einer anschließenden Podiumsdiskussion erörterten die Referenten gemeinsam mit Nadja Sölter (verantwortlich für Corporate Public Relations bei DMG Mori Seiki), Prof. Gisela Grosse und Moderator Prof. Dr. Klaus Klemp, dem stellvertretenden Direktor des Museum für angewandte Kunst Frankfurt/Main, die multimediale Zukunft der Geschäftsberichte. Unabhängig von der Wahl des Kommunikationskanals bleibe den Unternehmen „die ursprüngliche Herausforderung, ein in sich konsistentes Selbstbild zu zeichnen [...] und ein Bild zu vermitteln, das gleichbleibend schlüssig und vertrauenswürdig ist.“, so Prof. Gisela Grosse.


CCI, Papier Union und Eberl Print freuten sich über eine durchweg positive Resonanz auf die „Visuelle Bilanz“ 2013.


Wed Nov 13 00:00:00 CET 2013

Download 
 
  Pressemeldung 0.062496185302734375 Mb
Pressefoto 0.36841583251953125 Mb